Golden Adventure

Homepage von Dana, Ilea und Xavi

Dana

stairwaytoheaven_jimwarren

© Jim Warren mit freundlicher Genehmigung

“Seelenhunde sterben nicht…

Sie haben dieses Leuchten, das alles um sie herum erfüllt…
berühren uns… verändern uns… lehren uns so viel.
Sie sind Engel… ihre Flügel tragen uns durch schwere Zeit.
Auch wenn wir sie nicht sehen… sind sie da… strahlend hell…
wie Sterne in der Dunkelheit…

Sie sind Seelenhunde… für immer… und in alle Ewigkeit…
Fühlst du die Wärme? Siehst du das Licht?
Seelenhunde sterben nicht.
mit freundlicher Genehmigung ©Sylvia Raßloff  Tiere verstehen

Dana (Kyon’s Danae Daria)

Wenn die Liebe allein dich hätte retten können,
dann wärst du niemals gestorben,
und wenn man aus Tränen eine Treppe bauen könnte und aus Kummer einen Weg,
dann würde ich den Pfad zum Himmel gehen und dich zurückholen.

Ich vermisse dich so sehr! Dein Frauchen

dana_memoriam2

So tief mein Schlaf auch sein mag, ich werde Euch hören und selbst die große Macht des Todes wird nicht verhindern können, dass meine Seele (Geist) dankbar mit dem Schwanz wedelt.

Diagnose der Münchner Tierklinik (LMU)
Inoperabler Tumor im Spinalkanal und der Wirbelsäule zwischen dem 4. und 7. Lendenwirbel.

Diese traurige Diagnose hat uns unseren Liebling innerhalb eines Tages entrissen.
Wir ließen sie noch in der Narkose für´s MRT einschläfern damit sie nicht länger leiden musste.

*Meine liebe Dana*

Ich wünschte du könntest nochmal zurück,
und sei es nur für einen kurzen Augenblick.
Dich noch einmal in meinen Armen zu haben,
die Hände in dein weiches Fell vergraben.
Dir einen Kuß auf das Näschen zu pressen
und alles um mich herum einfach vergessen.

Ein letztes mal noch in deine Augen sehen,
nur wenige Schritte schweigend mit dir gehen,
für eine kleine Sekunde dein Fell berühren,
deinen süßen Atem noch einmal zu spüren.
Aber all mein Bitten bleibt leider ungehört,
das Leben geht einfach weiter, ungestört.
 In Gedanken bei dir, Dein Frauchen

 *Meine Süße*

Der Tag an dem ich dich verloren habe wird immer ein trauriger Tag in meinem Herzen sein, aber die Erinnerungen an all die Tage, die ich mit dir verbringen durfte, werden mich auch irgendwann wieder im Herzen lachen lassen.

Heute sind es 11 Wochen dass du von uns gegangen bist

Dana2

Dana am 05.10.2008

Dana ich vermisse…

-dein Grummeln am Morgen wenn ich aus dem Schlafzimmer komme
-dein Stupsen mit der Nase um gestreichelt zu werden
-deinen Kopf auf meinen Beinen wenn ich am Frühstückstisch sitze
-dein freudiges Schwanzwedeln wenn ich nach Hause komme
-dein Bellen wenn es an der Haustüre klingelt
-dein Fiepen wenn Du träumst
-das Kraulen in deinem lockigen Fell
-deine Freude und Gelassenheit auf den gemeinsamen Runde
-dein „Lächeln“
-deine Freude wenn Du dich in der Wiese oder im Schnee wälzt
-das Verbellen der Krähen im Garten die du schon als Welpe nicht mochtest
-deine dunklen treuen Augen, deinen Geruch
-das Kuscheln zusammen auf deinem Hundekissen
einfach alles was DICH so Besonders gemacht hat.
Du fehlst mir! ❤

Heute vor 12 Jahren haben wir dich zu uns nach Hause geholt und Du warst das Schönste und Beste das man sich zum Valentinstag wünschen kann.
Das Leben muss nun ohne dich weiter gehen auch wenn es mir so unsagbar schwer fällt.

Diese Zeilen spiegeln mein Gefühl und meine Trauer genau wieder!

 Die Erinnerung läßt es mich tragen,
in der Erinnerung bist du bei mir,
die Erinnerung an vergangene Tage
schmerzt furchtbar und doch hilft sie mir.
In Erinnerung gelingt mir ein lächeln,
doch die Erinnerung tröstet mich nicht,
denn gleichzeitig rinnen Tränen über mein Gesicht.
(Verfasser ungekannt)

*Hallo mein Mädel* 

Jetzt sind es schon 5 Monate ohne dich und es ist immer noch nicht leicht nun alleine mit Ilea unsere gewohnten Runden zu gehen. Ich sehe dich in Gedanken in den Wiesen und Feldern wie du ausdauernd vor einem Mauseloch stehst oder dich ganz genüßlich im kühlen Gras oder Schnee wälzt.  Wie schön wäre es wenn du nur für einen kurzen Moment zurückkommen könntest.

Einen dicken Gedankenknuddler für DICH
Dein Frauchen (21.März 2010)

Dana3

Dana am 20.05.2009

Botschaft vom Himmel 

Letzte Nacht stand ich an deinem Bett um einen Blick auf Dich zu werfen, und ich konnte sehen, dass Du weintest und nicht schlafen konntest. Während Du eine Träne weg wischtest, winselte ich leise, um Dir zu sagen: “Ich bin’s, ich hab’ Dich nicht verlassen. Ich bin wohlauf, es geht mir gut und ich bin hier.

”Heute morgen beim Frühstück da war ich ganz nah bei Dir, und ich sah Dich den Tee einschenken, während Du daran dachtest, wie oft früher Deine Hände zu mir heruntergewandert sind. Ich war heute mit Dir beim Einkaufen, Deine Arme taten Dir weh vom Tragen. Ich sehnte mich danach, Dir dabei zu helfen und wünschte, ich hätte mehr tun können.Heute war ich auch mit Dir an meinem Grab, welches Du mit so viel Liebe pflegst. Aber glaube mir ich bin nicht dort. Ich ging zusammen mit Dir zum Haus, Du suchtest nach dem Schlüssel. Ich berührte Dich mit meiner Pfote und sagte lächelnd: “Ich bin’s.”  

Du sahst so müde aus, als Du Dich in den Sessel sinken ließest. Ich versuchte mit aller Macht, Dich spüren zu lassen, dass ich bei Dir bin.
Ich kann Dir jeden Tag so nahe sein, um Dir mit Gewissheit sagen zu können: “Ich bin nie fortgegangen.”  

Du hast ganz ruhig in Deinem Sessel gesessen, dann hast Du gelächelt, und ich glaube, Du wusstest…. in der Stille des Abends…, dass ich ganz in Deiner Nähe war.

Der Tag ist vorbei…, ich lächle und seh’ Dich gähnen, und ich sag’ zu dir: “Gute Nacht, Gott schütze Dich, ich seh’ Dich morgen früh.” Und wenn für Dich die Zeit gekommen ist, den Fluss der uns beide trennt, zu überqueren, werde ich zu Dir hinübereilen, damit wir endlich wieder zusammen, Seite an Seite sein können.
Es gibt so viel, das ich Dir zeigen muss und es gibt so viel für Dich zu sehen. Hab Geduld und setze Deine Lebensreise fort…, dann komm…, komm heim zu mir. (Autor unbekannt)

 

 *Meine Schnecke*

Heute sind es 6 Monate als ich mich von dir verabschieden musste, in meinem Herzen bist du immer noch hier bei mir. Es tut noch so schrecklich weh, aber immer öfter denke ich an die wunderschönen Zeiten mit dir und auch wenn mir dabei immer noch Tränen kommen macht es mich froh, dass mir diese gemeinsamen und innigen Momente bleiben.
Gemeinsam sind wir durch die Wiesen und Felder gelaufen und nicht selten ließt du mich warten weil du mal wieder ein Mauseloch entdeckt hast und du um dich herum nichts mehr wahrgenommen hast.
Heute würde ich liebend gerne warten und dir dabei voller Freude zusehen. Der Frühling ohne dich ist nicht mehr derselbe dabei gäbe es doch für dich so viel zu schnüffeln.
Viele schöne Momente durften wir zusammen genießen, in meinen Gedanken sehe ich sie immer wieder vor mir und werde sie -so wie dich- nie vergessen.

Ich drück dich in Gedanken ganz fest und streichle sanft dein weiches Fell so wie Du es immer genossen hast.
Dein Frauchen das heute wieder besonders traurig ist. (21.April 2010)

 

*Liebe Dana*

Nun sind es schon 7 Monaten als Du gehen musstest. Wenn ich an dich denke, dann bist du vor meinen Augen lebendig bis sie sich unwillkürlich mit Tränen füllen.
Am Besten, es wäre nur ein böser Traum, aus dem ich irgendwann erwache, aber immer wenn ich aufwache ist Dein Platz leer. Mir fehlen ganz einfach die Worte für all das, was du für mich warst und bist und bleiben wirst.
Du hast mein Leben bereichert, danke für die schöne Zeit! ❤

Ein dicker Knuddel
Dein Frauchen (21.Mai 2010)

 

*Meine Süße*

Heute beginnt wieder ein neuer Monat ohne dich und ich kann es immer noch nicht verwinden dass du nicht mehr hier bei mir bist. Der Schmerz sitzt noch immer so tief und ich bin so unendlich traurig.
Die schöne Zeit mir dir ging viel zu schnell vorbei und plötzlich warst du nicht mehr hier bei uns.

Ich weiß, dass es für dich das Beste war dich gehen zu lassen, aber immer wieder wünsche ich mir, dass du noch einmal hier bei mir wärst um dich noch einmal ganz fest zu knuddeln und dir zu sagen, dass Du mein Herzenshund warst.
Vielleicht hast du das ja gewusst, auch wenn ich in deiner letzten Stunde leider nicht bei dir sein konnte. Das setzt mir immer wieder zu und obwohl ich weiß dass du ja schon in Narkose warst und wohl nichts mehr gespührt hast so hätte ich trotzdem bei dir sein müssen. Die Situation hat es leider nicht zugelassen und das kann ich mir nicht verzeihen.
In all meiner Traurigkeit wünsche ich Dir eine fröhliche Zeit hinter der Regenbogenbrücke und vielleicht geht mein Wunsch ja in Erfüllung, dass wir irgendwann wieder zusammen sind.

Sanfte Streicheinheiten für dich mein Schatz, dein Frauchen

2009 05 20_Karlskron_Dana

Dana am 20.05.2009

*Liebe Dana*

Die Zeit rennt so schnell und heute sind es bereits 8 Monate dass du nicht mehr bei mir bist.
Die Zeit ohne dich fällt mir immer noch so unsagbar schwer und so gibt es auch noch keinen Tag an dem ich nicht mit Tränen an dich denke.

Ich habe jetzt viele Fotos von dir auf unserem Digitalen Bilderrahmen und so sehe ich dich dort auch immer mal beim Schwimmen, beim Herumtollen in der Wiese, auf deinem Lieblingsplatz auf der Terrassentreppe, beim Spielen mit Ilea, auf unseren Ausflügen und im Urlaub, auf deinem Hundekissen und den Fotoshoots, aber auch das Bild das ich am deinem letzten Tag gemacht habe ist dort und es macht mich immer traurig, dass es nun keine neuen Bilder mehr von dir geben wird und keine gemeinsamen Ausflüge, Urlaube und alles was uns mit dir soviel Freude gemacht hat. Ich vermisse dich und bin traurig.
In Gedanken knuddel ich dich wieder und wünschte mir dass du noch bei mir wärst.

Meine Süße ich danke dir dass ich dich haben durfte.
Dein Frauchen. (21.Juni 2010)

*Mein Engelchen*

Heute sind es 9 Monate ohne dich. Der Sommer ist gekommen und wie gerne würdest Du jetzt wieder im See schwimmen und dich anschließend wie wild über der Wiese zum Trocknen „schieben“.
Ich hoffe dass du hinter der Regenbogenbrücke glücklich bist und wieder fröhlich herumspringen kannst. Vielleicht gibt es ja auch einen See in dem du deine Runden drehst.

Sei liebevoll gestreichelt und fest gedrückt dein Frauchen das Dich so sehr vermisst (21.Juli 2010)

Dana1

Dana am 08.08.2008

„Mein Engelchen“

Lange war ich nicht mehr hier, aber du weißt ja dass ich täglich an dich denke.

So langsam zieht der Herbst in die Felder und Wiesen in denen du immer so freudig nach Mäuschen Ausschau gehalten hast und nicht selten wünschte ich mir, dass du das immer noch tun könntest.
Vielleicht gibt es aber auch am anderen Ende der Regenbogenbrücke eine Wiese mit leckerem Mäuschengeruch. Ich wünsche es mir so sehr für dich!
Ein sanfter Knuddler an dich mein Engelchen, dein Frauchen (05.September 2010)

Ich bin von euch gegangen, nur für einen Augenblick,
und gar nicht weit.
Wenn ihr dahin kommt, wohin ich gegangen bin,
werdet ihr euch fragen, warum ihr geweint habt.
Antoine de Saint-Exupéry

*Mein Engelchen*

Heute vor einem Jahr musste ich dich gehen lassen und  immer noch  bin ich traurig und vermisse dich so sehr.
Nur eines tröstet mich, dass du nicht lange leiden musstest!
An deinem letzten Tag hielt ich dich noch einmal  in meinen Armen und streichelte über dein weiches Fell. Ich schaute dir in die Augen und fühlte dass du nicht wusstest was mit dir passiert.

Beim Streicheln deiner Wange hast du mir ein letztes Mal deine Pfote auf die Hand gelegt und mir liefen die Tränen auf dein weiches Fell.
Es tat schrecklich weh dich so zu sehen und ich habe inständig gehofft dass dir geholfen werden kann.
Leider hat man dann ja diesen blöden Tumor in deiner Wirbelsäule gefunden den man nicht operieren konnte und der auch schon deine Nerven kaputt gemacht hatte. Ohne dieses Ding könntest du heute noch bei mir sein.
Dass ich dich auf deinem letzten Weg nicht begleiten konnte setzt mir immer noch zu und ich frage mich wieso bin ich nicht einfach an diesem Abend bei dir in München in der Klinik geblieben. Ich hätte bei dir sein müssen so wie du immer bei mir warst wenn es mir nicht gut ging.

Dich am nächsten Tag tot in einer Folie und Decke gehüllt zu sehen war so schrecklich für mich, dabei hatte ich doch gehofft, dass uns noch eine lange Zeit zusammen vergönnt gewesen wäre.

Glaube mir ich hätte alles für dich getan wenn nur ein kleiner Funke Hoffnung bestanden hätte, dass du wieder auf die Beine kommst. Aber so wäre es kein Leben mehr für dich gewesen und darum ließ ich dich für immer einschlafen in der Hoffnung dass es dir jetzt besser geht und wir uns irgendwann wieder sehen.
Das Leben ohne dich ist nun nicht mehr dasselbe aber so lange ich lebe lebst auch du in meinem Herzen und in Erinnerungen an unsere gemeinsame Zeit weiter.

Danke mein Engelchen dass du mich all die Jahre so treu begleitet hast und mich immer wieder getröstet hast wenn es mir mal nicht so gut ging.
Ich werde dich nie vergessen! ❤

Einen sanften Knuddler für dich mein Engelchen, dein Fraule (21.Oktober 2010)

2008 12 14_Kasing_IMG_6816

Dana am 14.12.2008

*Mein Mädel *

Lange habe ich hier nicht an Dich geschrieben, aber Du weißt ja, dass ich jeden Tag an Dich denke. Manchmal kann ich dabei schon lächeln,  aber leider bin ich auch immer wieder traurig, dass Du nicht mehr hier sein kannst.
Du fehlst wo immer ich bin und egal was ich tu.

Ich hoffe dass Du dort wo Du jetzt bist glücklich sein kannst mit all Deinen kleinen und großen Freunden.
In Gedanken bei Dir, Dein Frauchen.

*Liebe Dana*

Diese Zeilen habe ich im Internet gefunden und ich fand sie so schön, dass ich sie hier festhalten möchte.
Es knuddelt Dich ganz doll Dein Fraule (26. März 2011)

Nun bist du die Sonne, die für uns scheint,
Und du bist der Regen, der mit uns weint
Du bist der Donner, der mit uns grollt
Und bitte, sei auch der Blitz, den niemand wollt‘

Du bist der Eiskristall, der warnt und blinkt
Und auch die weiße Wolke, die von oben winkt
Du bist der lachende Stern, der über uns wacht
Sowie der zwitschernde Vogel, der uns Hoffnung macht

Noch stehen wir ganz traurig da
Doch wissen wir, du bist nicht fort – du bleibst ganz nah
In einer besseren Welt am Ende des bunt schillernden Regenbogens
genau dort werden wir uns wiedersehen!
Verfasser unbekannt

*Liebe Dana*

Heute will ich Dir mal wieder einige Zeilen schreiben, denn es ist immer wieder da dieses Gefühl – die Erinnerung an Dich. Immer wieder taucht sie auf die Sehnsucht nach Dir und immer wieder fließen dabei Tränen weil Du mir so fehlst.
Seit einigen Wochen fahren wir ja nun zu Deiner Züchterin um Fotos von den X-Welpen für die HP zu machen, dabei kommen mir immer wieder Tränen wenn ich einen Welpen auf meinem Arm nehme und den Geruch von Welpenmilch rieche, denn so hast auch Du gerochen als ich Dich das erste Mal auf dem Arm genommen habe.
Als wir vor 2 Tagen dort waren, kam das erste Mal wieder der Wunsch nach einem Welpen auf, aber nicht weil er Dich ersetzen sollte- was eh nicht ginge-, sondern weil er mir vielleicht gut tun würde und Ilea so auch wieder einen Spielgefährten im Haus hätte. Ob sich Ilea darüber freuen würde weiß ich nicht.

Du warst ja anfangs auch nicht so wirklich begeistert, doch nach einiger Zeit wurdet Ihr die besten Freunde.
Na noch ist Zeit sich das alles gründlich zu überlegen. Schade, dass Du mir kein Zeichen geben kannst, ob es für Dich in Ordnung wäre.

Ich schicke Dir einen dicken Gedankenknuddler ins Regenbogenland und hoffe dass es Dir gut geht.

Tschüss meine Süße und pass auf Dich auf, Dein Frauchen  (23. Mai 2011)

 

 *Seelenhunde*

Manche sind unvergessen……
weil sie ein Leben verändert haben und auch nach ihrem Tod in einem weiter leben.
Man spürt es – in seinem Denken, in seinem Handeln, in seinem Fühlen.
Seelenhunde hat sie jemand genannt – jene Hunde, die es nur einmal geben wird im Leben, die man begleiten durfte und die einen geführt haben auf andere Wege.
Die wie ein Schatten waren und wie die Luft zum Atmen.
Kein Tag wird vergehen, ohne an sie zu denken und ohne sie zu vermissen.
Nur Hundemenschen können verstehen, wie es ist, einen Hund zu verlieren!
(Autor leider unbekannt)

*Meine Süße*

Wie Du ja vielleicht weißt haben wir seit Mittwoch ein neues Familienmitglied, es ist Xavi und er ist ein Urenkel von Deiner Halbschwester Cassandra.
Er macht uns viel Freude und bringt mich durch sein unbekümmertes Wesen und seine Flausen die er noch hat, zum Lachen.
Ilea ist noch nicht so wirklich begeistert, aber das war bei Euch ja anfangs auch nicht anders, doch nach einiger Zeit wurdet Ihr ein richtig gutes Team. Ich denke Xavi wird auch Ihr Herz erobern so wie er es mit mir gemacht hat.

Du weißt auch mit Xavi werde ich Dich nie vergessen Du warst und bleibst mein Seelenhund
Sei lieb geknuddelt Dein Frauchen (12.Juni 2011)

2008 05 17_IMG_1603

Dana am 17.05.2008

Denk an mich aber trockne die Tränen,
weil mir sonst mein Herz zerbricht.
Ich bin bei Dir die ganze Zeit.
In den Sternen, die am Himmel funkeln,
in dem Wind, der die Äste der Bäume bewegt,
in den Wolken die über Dir ziehen,
doch nun lass mich gehen und lass mich frei,
ich bin hier nicht alleine
und ich sehe dir zu, wie du kommst nicht zur Ruh.
Denk an das Schöne was wir gemeinsam erlebt.
Behalt mich in deinem Herzen, aber ganz ruhig,
mir geht es hier gut, hab keine Schmerzen.
Das einzige was mich hier traurig stimmt
dass dir mein Tod die Freude am Leben nimmt.
Drum lass mich gehen, lass mich frei,
hör bitte auf dich um mich zu sorgen,
fang wieder an zu leben, spätestens ab morgen
(Autor: unbekannt) 

*Meine Süße*

Heute sind es 2 Wochen dass Xavi hier bei uns eingezogen ist und mittlerweile sind er und Ilea auch Freunde geworden. Ilea war ja wie Du, als sie hier als Welpen ankam, erst mal ein bisschen skeptisch doch nun spielen sie zusammen so wie Ihr es immer zusammen genossen habt.

Xavi ist wirklich ein richtig aufgewecktes Bürschchen mit dem Du sicher auch Deinen Freude hättest.

Vielleicht kannst Du ja mal über die Regenbogenbrücke schauen und ihm zusehen wie er herumspringt und sich am Leben erfreut, genauso wie Du es auch getan hast. Er ist wirklich ein ganz Lieber der hier wieder etwas Leben ins Haus bringt.
Du weißt er soll kein Ersatz für Dich sein, denn kein Hund der Welt könnte Dich ersetzen! Du warst und bist einmalig und wirst das auch immer bleiben.

Ich wünsche Dir dass Du mit all Deinen Hundefreunden über der Regenbogenbrücke viel Spaß haben kannst und es Dir gut geht.
Meine Süße ich hätte Dich so gerne noch hier bei mir und würde mit Dir über die Wiesen und Felder laufen wie wir es so viele Jahre zusammen gemacht haben. Wenn ich jetzt mit Ilea gehe bist Du aber in Gedanken und im Herzen immer bei mir. Du fehlst mir so sehr und ich bin traurig.

Ein zarter Knuddel für Dich meine Süße
Dein Frauchen (22.06.2011)

Wir sind traurig
dass Du gingst
aber dankbar dass es Dich gab.
Unsere Gedanken kehren in Liebe
immer wieder zu Dir zurück.❤
(Verfasser unbekannt)

*Mein Engelchen*

Heute schaue ich mal wieder bei Dir vorbei um Dir zu sagen, dass Du mir immer noch fehlst und manchmal ertappe ich mich dabei, dass ich zu Xavi DANA sage. Dann kommen mir auch immer mal wieder die Tränen wenn ich ihn die Treppe hinunter in den Garten trage die ich auch Dich bis zum Alter von ca. 6 Monaten hinunter getragen habe und erst vor einigen Tage hat sich Xavi auf Deinem Lieblingsplatz auf der obersten Stufe hingelegt und fröhlich nach unten geschaut. Ich habe mir dabei gedacht, ob Du mir vielleicht ein Zeichen geben willst, dass es für Dich OK ist dass er hier bei uns lebt und mir wieder etwas Freude ins Leben bringt.
Dana, ich will es Dir auch heute wieder sagen, Du warst und bist für mich der Seelenhund den ich nie vergessen werde.
Mach´s gut meine Süße und pass gut auf Dich und uns auf!

Dein Frauchen die Dir so gerne wieder durch Dein lockiges Fell streicheln würde (09.Juli 2011)

Dein treues Gesicht nochmal sehen und mich mit Dir erinnern,
Dich nochmal in meinen Armen halten
und den Tag mit Dir verbringen
Dir zu sagen wie sehr Du mir fehlst
und mich danach sehnen dass Du bleibst
Dir zu sagen wie viel Du mir bedeutest.

Morgen und Heute
Ich denke immer an Dich
Ich sehe Deine funkelnden Augen
Es wird nie mehr so etwas geben
Wie Dich und mich

„Wenn Tränen Dich hätten halten können
dann wärst Du immer noch hier.
Wenn Tränen Dich zurückbringen könnten
wärst Du schon lange wieder hier zu Haus‘ bei mir.“

ICH VERMISSE DICH MEIN ENGELCHEN!
 

*Mein Engelchen*

Mit Xavi läuft es sehr gut und wir sind schon ein recht gutes Team. Er lernt gerne aber er hat auch noch viele Flausen im Kopf. Er bringt mich zum Lachen und tut mir gut. Er liegt gerne oben an der Treppe zum Garten, dort wo auch du immer viel gelegen bist um alles zu beobachten. Auch Ilea hat sich mit Ihm angefreundet und blüht wieder ein wenig auf. Ich denke,  sie hat Dich auch vermisst obwohl man es ihr nicht angemerkt hat. Wenn ich an Dich denke bin ich immer noch traurig und würde dich liebend gerne wieder hier bei mir haben, aber das ist ja leider nicht möglich, doch  mir bleiben die Erinnerungen an eine wunderschöne gemeinsame Zeit und die Hoffnung dass wir uns irgendwann mal dort über der Regenbogenbrücke wieder sehen. Mach´s gut mein Engelchen und pass ein bisschen auf uns hier unten auf.

Eine sanfte Umarmung, Dein Frauchen  (30.08.2011)

Dana_2008 10 25 Wellheim IMG_6533

Dana mit Ilea am 25.10.2008

Kennst du das Gefühl,
wenn du in den Himmel
schaust & plötzlich Tränen in
den Augen hast, weil du ganz
genau weißt, wer dir gerade fehlt?
(Verfasser leider unbekannt)

*Mein Engelchen*

Heute sind es  2 Jahre dass DU von uns gehen musstest. Du warst und bist für mich mein Seelenhund auf den ich lange gewartet habe und mit dem ich fast 12 wundervolle Jahre genießen durfte und auch wenn ich hier noch Ilea und seit 4 Monaten Xavi habe, wirst Du mir immer fehlen.

Den Spruch oben habe ich im Internet gefunden denn auch ich schaue oft in den Himmel wenn ich mit Ilea und Xavi die Runden durch unsere Felder gehe. Immer habe ich dabei auch Tränen in den Augen und wünschte mir, dass Du wieder hier bei mir wärst.

Wo immer du jetzt bist, ich sende dir liebe Gedanken.
Du fehlst mir so schrecklich! ❤

Dein Fraule (21.10.2011)

 Der Frühling kommt wieder

Nicht alle Schmerzen sind heilbar,
denn manche schleichen sich tiefer ins Herz hinein,
und während Tage und Jahre verstreichen,
werden sie zu Stein.

Du sprichst und lachst, als wenn nichts wäre,
sie scheinen zerronnen wie Schaum. 
Doch du spürst ihre lastende Schwere
bis hinein in den Traum. 

Der Frühling kommt wieder mit Wärme und Helle,
die Welt wird ein Blütenmeer.
Aber in meinem Herzen ist eine Stelle,
da blüht nichts mehr. Ricarda Huch

*Meine Süße*

Heute wäre Dein 14. Geburtstag aber leider können wir in nicht mehr zusammen feiern.
Wie gerne würde ich Dir Deine heiß geliebten Wienerle geben und Dich ganz doll knuddeln.
Aber weißt Du was, ich schick Dir viele feine Leckerlis auf einer Wolke die du an Deine Freunde hinter der Regenbogenbrücke verteilen kannst.

Für viele warst Du nur ein Hund – für mich ein Teil meines Lebens.
Ich vermisse Dich mein Engelchen.

Dein Frauchen (19.12.2011)

Dana_In Memoriam Dana 2009

Ein Stern
Ein kleiner Stern, verdammt weit entfernt,
man sieht ihn kaum aber er leuchtet so hell.
Dieser winzig kleine Stern bist Du in meiner Erinnerung
und obwohl Du so weit weg bist, werde ich dich niemals vergessen.
(Autor leider unbekannt)

*Liebe Dana* ❤
Ich weiß ich war lange nicht mehr hier bei Dir, aber du weißt, dass ich dich nicht vergessen habe.
Heute sind es nun schon 3 Jahre, dass du von uns gehen musstest und es gibt keinen Tag an dem ich nicht an dich denke.
Ich möchte dich so gerne  noch einmal knuddeln, einmal durch dein weiches Fell streicheln, einmal deine kalte Nase an meiner Hand spüren. Einmal mit dir Gassi gehen und so vieles mehr.

Du bist und bleibst mein Seelenhund.

Knuddels und Streicheleinheiten für dich mein Engelchen
dein Frauchen (21.10.2012)

Du bist

Du bist mein Stern in jeder Stund´,
so funkelnd in der klaren Nacht.
Du bist der Mond mal halb mal rund,
der mich immerzu bewacht.
Du bist die Sonne, die mich wärmt
und mir den Tag erhellt.
Du bist ein Wölkchen, das auch mal lärmt
und somit für mich bellt.
Du bist ein Tropfen aus dem Regen,
der meine Nase benetzt.
Du bist der Wind, kannst um mich fegen
so spür ich Dich noch jetzt.
Du bist ein Flöckchen vom zarten Schnee,
das sanft meinen Kopf berührt.
Du bist der Regenbogen den ich seh´
und mich in Deine Welt entführt
– irgendwann.
mit freundlicher Genehmigung von Heinrike Stadler ://www.katzen-kater.de/Gedichte.htm

 

Liebe Dana
Heute wäre Dein 15. Geburtstag.
In Gedanken streiche ich Dir durch dein lockiges Fell und kraule Dir sanft über den Kopf, das hast Du immer sehr genossen.

Die Erinnerungen an Dich bleiben. Ich werde Dich nie vergessen und wenn ich dir etwas von mir geben könnte,wäre es mein Herz, damit du spüren könntest, wie sehr ich dich geliebt habe.
Einen sanften Gedankenstreichler Dein  Frauchen ❤(19.12.2012)

 

Hallo mein Engelchen
wenn ich die Macht hätte, die Uhr zurück zu drehen,

würde ich nicht, wie so manch anderer vielleicht meine Jugend zurückholen,
meine Kindheit neu gestalten, nicht an den Anfang der Zeit zurückkehren,
um die Welt zu entdecken, nicht an das Ende der Zeit gehen, um die Zukunft zu kennen.

ICH würde an den Tag zurückkehren, an dem Du zu uns kamst,
nur um von da an jede Sekunde noch einmal mit D I R zu erleben…..
Immer und Immer wieder.
(Verfasser leider unbekannt)

Heute vor 15 Jahren haben wir Dich zu uns geholt, das beste Valentinstagsgeschenk, das ich je bekommen habe. (14.02.2013)

Dana_2008 03 15 Dana auf Kuschelkissen PICT0006

Dana am 15.03.2008

So wie du warst, bleibst du hier
so wie du warst, bist du immer bei mir
so wie du warst, erzählt die Zeit
so wie du warst, bleibt so viel von dir hier.
Textpassage aus „So wie du warst“© Graf – Unheilig
Mit freundlicher Genehmigung  Unheilig Management – FanSation GbR

Meine Süße, ich denke auch nach 4 Jahren, die du nun schon nicht mehr bei uns bist, fast jeden Tag an Dich.
Wenn ich mit Ilea und Xavi durch die Felder laufe, erinnere ich mich daran, wie oft du nach den Mäuschen Ausschau gehalten hast und einfach nicht weiter wolltest,
oder vor einigen Tagen als ich einen Heißluftballon gesehen habe, die Du immer verbellt hast.
Manchmal wenn ich Ilea oder Xavi streichle, schließe ich die Augen und stell mir vor, dass Du es wärst und dabei kommen mir die Tränen.
Ich bin so unendlich dankbar,  dass ich fast 12 Jahre mit Dir genießen durfte und jeder Moment mit dir war wertvoll und schön! 
Danke für die gemeinsame Zeit.
Einen sanften Streichler für Dich meine Süße , dein Frauchen. (21.10.2013)

Wahre Liebe – 3 Tage im Leben

Wenn Du jemals ein Tier liebst, dann gibt es 3 Tage in Deinem Leben, an die Du Dich immer erinnern wirst…

Der erste Tag ist ein Tag, gesegnet mit Glück, wenn Du Deinen jungen neuen Freund nach Hause bringst. Wenn Du Dein erwähltes Haustier nach Hause gebracht hast und Du siehst es die Wohnung erforschen und seinen speziellen Platz in Deinem Flur oder Vorraum für sich in Anspruch nehmen – und wenn Du das erste mal fühlst, wie es Dir um die Beine streift – dann durchdringt dich ein Gefühl purer Liebe, das Du durch die vielen Jahre die da kommen werden mit Dir tragen wirst.

Der zweite Tag wird sich acht oder neun Jahre später ereignen. Es wird ein Tag wie jeder andere sein. Alltäglich und nicht außergewöhnlich. Aber, für einen überraschenden Moment wirst Du auf Deinen langjährigen Freund schauen – und Alter sehen, wo Du einst Jugend sahst. Du wirst langsame überlegte Schritte sehen, wo Du einst Energie erblicktest. Und Du wirst Schlaf sehen, wo Du einst Aktivität sahst. So wirst Du anfangen, die Ernährung Deines Freundes umzustellen – und womöglich wirst Du ein oder zwei Pillen zu seinem Futter geben. Und Du wirst tief in Dir eine wachsende Angst spüren, die Dich die kommende Leere erahnen lässt. Und Du wirst dieses unbehagliche Gefühl kommen und gehen spüren, bis schließlich der dritte Tag kommt.

Und an diesem Tag – wenn Dein Freund gehen muss, wirst Du Dich einer Entscheidung gegenüber sehen, die Du ganz allein treffen musst – zugunsten Deines lebenslangen Freundes, und mit Unterstützung Deiner eigenen tiefsten Seele. Aber auf welchem Wege auch immer Dein Freund Dich vielleicht verlassen wird – Du wirst Dich einsam fühlen, wie ein einzelner Stern in dunkler Nacht. Aber wenn Du ehrlich zu der Liebe für dein Haustier stehst, für das Du die vielen, von Freude erfüllten Jahre gesorgt hast, wirst Du vielleicht bemerken, dass eine Seele – nur ein wenig kleiner als Deine eigene – anscheinend mit Dir geht, durch die einsamen Tage die kommen werden. Und in manchen Momenten, wenn Dir dein Herz schwer wird, wirst Du vielleicht etwas an Deinen Beinen entlangstreichen spüren. Nur ganz ganz leicht. Und wenn Du auf den Platz schaust, an dem Dein lieber – vielleicht liebster Freund – gewöhnlich lag, wirst Du Dich an die drei bedeutsamen Tage erinnern. Die Erinnerung wird voraussichtlich schmerzhaft sein und einen Schmerz in Deinem Herzen hinterlassen.

Während die Zeit vergeht, kommt und geht dieser Schmerz als hätte er sein eigenes Leben. Du wirst ihn entweder zurückweisen oder annehmen, und er kann Dich sehr verwirren. Wenn Du ihn zurückweist, wird er Dich deprimieren. Wenn Du ihn annimmst, wird er Dich vertiefen. Auf die eine oder andere Art, es wird stets ein Schmerz bleiben. Aber da wird es, das versichere ich Dir, einen vierten Tag geben – verbunden mit der Erinnerung an Dein geliebtes Tier. Und durch die Schwere in Deinem Herzen wird eine Erkenntnis kommen die nur Dir gehört. Sie wird einzigartig und stark sein, wie unsere Partnerschaft zu jedem Tier, das wir geliebt – und verloren haben. Diese Erkenntnis nimmt die Form lebendiger Liebe an – wie der himmlische Geruch einer Rose, der übrig bleibt, nachdem die Blätter verwelkt sind. Diese Liebe wird bleiben und wachsen – und da sein für unsere Erinnerung. Es ist eine Liebe, die wir uns verdient haben. Es ist ein Erbe, das unsere Haustiere uns vermachen, wenn sie gehen. Und es ist ein Geschenk, das wir mit uns tragen werden solange wir leben. Es ist eine Liebe, die nur uns allein gehört. Und bis unsere Zeit selbst zu gehen gekommen ist, um uns vielleicht unseren geliebten Tieren wieder anzuschließen – ist es eine Liebe, die wir immer besitzen werden.
Freie Übersetzung aus dem Englischen.
Autor des Originals: Martin Scot Kosins, Autor von „Maya’s First Rose“

Sometimes
Manchmal

sind Erinnerungen wie ein Regenguss
kommen auf dich herab,
erwischen dich ganz unvermutet.

Manchmal
sind Erinnerungen wie Gewitter,
schlagen auf dich ein,
gnadenlos in ihrem Auftauchen,
und dann wenn sie aufhören
lassen sie dich ermüdet und geschafft zurück

Manchmal
sind Erinnerungen wie Schatten
schleichen sich heimlich von hinten an,
verfolgen dich rundherum,
dann verschwinden sie
lassen dich traurig und verwirrt zurück.

Manchmal
sind Erinnerungen wie eine Daunendecke
umgeben dich mit Wärme
üppig, überreichlich
und manchmal bleiben sie,
hüllen dich in Zufriedenheit. (Marsha Updike)

Liebe Dana, dies soll nun mein letzter Eintrag hier auf Deiner Gedenkseite sein. Gestern vor 16 Jahren haben wir dich als kleinen Welpen zu uns ins Haus geholt und fast 12 wunderschöne Jahre miteinander genossen. Diese wunderschönen Augenblicke-Erinnerungen bleiben in meinem Herzen bis wir uns irgendwann wiedersehen. Keine Angst ich werde dich nicht vergessen und dir jeden Tag in Gedanken über dein lockiges Fell streicheln. In Liebe, dein Frauchen ❤

2009 05 20 Karlskron Dana von Rennbus

Dana am 20.Mai 2009

Liebe Dana, heute vor 4 Wochen ist auch Ilea über die Regenbogenbrücke gegangen. Ich hoffe sie ist gut bei dir angekommen und ihr könnt nun wieder miteinander spielen.

Pass bitte gut auf sie auf!

Ich vermisse euch so sehr
Knuddels für Dich  und Ilea (28.08.2016)

 

 

Ein Kommentar

  1. mein Hund Felix 1 Dienstag, 13. Januar 2015 22:40 Birgit Petzold

    ….wie wunderbar war es, das alles zu lesen und zu empfinden. Denn mein Felix war der Sohn von Cassandra! Und er ist vor 14 Wochen, am 6.10.2014 mit 15 (!)über die Regenbogenbrücke gegangen. Obwohl er-dem Alter entsprechend – noch lustig und gut drauf war, war ein schnellwachsender Tumor unter der Zunge innerhalb von wenigen Tagen sein Ende. Alles, was Sie hier schreiben, betrifft und trifft mich zutiefst. Ich erkenne ihn auch in Ihren schönen Dana-Fotos wieder….Die Familie halt! Ich bin untröstlich. Ich vermisse ihn so sehr. Bin dankbar für jeden Tag in seinem langen Hundeleben, den ich mit ihm verbringen durfte….Dennoch….Aber wem sage ich das!
    Da weiß ich ja, was mich die nächsten Wochen, Monate und Jahre noch erwartet.
    Durch Felix bin ich ein Hundemensch geworden. Und das ist wahrlich nicht das Schlechteste auf dieser Welt. Ich muss noch ein wenig Überzeugungsarbeit leisten, dass wir (mein Mann, der auch sehr traurig, aber halt anders, ist) wieder ein Hundsviech bei uns haben werden.
    Sorry, dass ich so viel schreibe. Aber es hat mir gut getan. Und dem Felix da über der Regenbogenbrücke auch. Glaub ich ganz fest.
    Vielen Dank für Ihre Gespräche mit Ihrem Hund Dana.
    Ganz herzlich,
    Ihre Birgit Petzold aus München